Fr. Annika Reinert

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
reinert@aesthetik-kaifu.de

Terminbuchung Annika Reinert

Besondere Schwerpunkte: ästhetische Brustchirurgie inklusive narbensparender Operationsmethoden, Brustvergrößerung mit Eigenfett/Lipofilling, Körperformung durch Fettabsaugung und Straffungsoperationen, rekonstruktive Brustchirurgie, Lidchirurgie, Botox und Filler.

Seit 2011 ist Frau Reinert als Fachärztin am Agaplesion Diakonieklinikum in Hamburg tätig. Parallel ist sie interdisziplinär seit 2016 mit eigenem Kassensitz als Belegärztin für das Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem für die operative Versorgung der Brustkrebspatientinnen verantwortlich. Diakonieklinikum und Mammazentrum bilden das größte Zentrum für die Versorgung von Brustkrebspatientinnen in Norddeutschland.

Frau Reinert geb. Leopold studierte Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, mit Stipendium an der Université de Lausanne/Schweiz und forschte am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg im Rahmen einer europaweiten Studie zu Ernährung und Krebs (EPIC).

Ab 2003 war Sie an der BG-Unfallklinik Ludwigshafen in der Abteilung für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum bei Chefarzt Prof. Dr. Germann in der Speziellen Plastisch-Chirurgischen Intensivmedizin für die Notfallversorgung zuständig.

Nach 2005 arbeitete Frau Reinert in der renommierten Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie von Prof. Dr. Gabka, in dieser Zeit Kongresspräsident der VDPC und VDÄPC, Belegarzt und Kooperationspartner für das zertifizierte Brustzentrum am Krankenhaus III. Orden in München.

Bis 2010 war Frau Reinert an der Klinik für Plastische und Handchirurgie, zertifiziertes Brustzentrum am Behandlungszentrum Vogtareuth bei Chefarzt Dr. Peek tätig – Nachfolger von Prof. Dr. Feller – einem Wegbereiter in Bezug auf die Brustrekonstruktion durch Eigengewebstransfer. Mit Dr. Peek leitete sie einen operativ humanitären Hilfseinsatz in Namibia für Interplast.

Ihr Weg führte sie mit ihrer Familie 2010 nach Hamburg an die Abteilung für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Asklepios Klinik Wandsbek, Chefarzt Dr. Müller und erweiterte so das Spektrum um Ganzkörperstraffungen und weitere Operationsmethoden im Bereich des Auges.

Sie ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Plastische Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie – DGPRÄC und im Interplast e.V.

🔒 SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda